Wir wollen mitreden

Mehr als nur eine Handvoll besorgter und verärgerter BürgerInnen aus St. Andrä-Wördern traf sich Anfang Juni 2014, um die Situation rund um den Hochwasserschutz des Hagenbachs zu besprechen. Es zeigte sich, dass zwar einerseits an der Erstellung eines Projektes gearbeitet wurde, dass andererseits aber kaum Informationen darüber bekannt sind. Was an Gerüchten zu hören ist, trägt kaum zur Beruhigung bei. Was offiziell seitens der Gemeinde kommuniziert wurde, beschränkt sich auf einige wenige nichtssagende Sätze seit der Präsentation der Hagenbachstudie im Frühjahr 2011. 

Damit geben sich die BürgerInnen von StAW nicht mehr zufrieden. Ergebnis der erwähnten Besprechung ist, dass Unterschriften für einen Initiativantrag an den Gemeinderat von St. Andrä-Wördern gesammelt werden sollen, um in der nächsten Sitzung des Gemeinderats zwei Anträge einzubringen: 

1. Sofortige Durchführung einer umfassenden Informationsveranstaltung durch die Gemeinde sofort nach den Sommerferien

2. Bis dahin Ausarbeitung eines Modells, in welcher Weise die künftige Planung in maximaler Transparenz und unter MItwirkung der Bevölkerung erfolgen soll. 

Was bei dieser Vorbesprechung deutlich zu spüren war: Der Unwillen, sich weiterhin so abspeisen zu lassen. 

Zurück