Hagenbach-Wanderung

Zu einer Wanderung entlang des Hagenbachs lud die unabhängige Intiative Hagenbach für den Nachmittag des 14. September 2014 ein. Knapp zwei Dutzend engagierter BürgerInnen machten sich auf den Weg vom Schotterfang bei der Flurgasse bis hinauf zu jener Stelle, an der der Damm der geplanten Retention errichtet werden soll. Erfreulich, dass sich auch Vizebürgermeister Franz Semler und gf.GR Franz Leitzinger der Gruppe anschlossen und zur Belebung der Diskussionen beitrugen. 

Der seit den Regenfällen der vergangenen Tage wieder abgeschwollene Hagenbach ließ noch erkennen, welches Potenzial in ihm steckt. Und die Klamm zeigte eindrucksvoll, was bei anhaltenden Niederschlägen alles in Bewegung geraten kann – die Wanderung führte an frischen Rutschungen und Verklausungen vorbei. Ein zusätzlicher Starkregen ist in den vorangegangenen Tagen ausgeblieben – man konnte sich vor Ort ausmalen, welche Folgen er verursacht hätte.