8. Lichtung des Kompetenzendschungels

Wie soll künftig erreicht werden, dass die administrativen Kompetenzen für Errichtung, Erhaltung und Kontrolle des Hochwasserschutzes am Hagenbach auf möglichst wenige Kompetenzträger konzentriert werden?

Derzeit sind für den Hagenbach im Oberlauf einschließlich Klamm die Wildbach- und Lawinenverbauung, im Ortsgebiet die Gemeinde St. Andrä-Wördern und im Unterlauf die Donaukonkurrenz zuständig. Nach den einschlägigen Bestimmungen des Forstgesetzes wäre hingegen der Hagenbach von der Quelle bis zur Mündung als Wildbach zu betrachten. Es könnte daher die WBLV als zuständig für den Gesamtbereich nominiert werden, was sämtliche Verfahren vereinfachen, beschleunigen und wohl auch kostengünstiger gestalten könnte.